Filme: Facing Tragedy – Untergangs- und Erlösungsszenarien in 'The Siege', 'War of the Worlds' und 'Children of Men'.

Thomas Riegler

Abstract


Terrorismus, der Bürgerkrieg im „Inneren“, die Auflösung gesellschaftlicher Strukturen, Rassismus, Paranoia, Panepidemien – seit Ende der 1990er Jahre thematisiert Hollywood verstärkt „dunkle“ Szenarien, die ganz bewusst Rekurs auf aktuelle Problemfelder nehmen. Anhand drei prägnanter Beispiele – einem ‚realistischen’ Thriller („The Siege“, 1998), einem Science Fiction-Szenario („War of the Worlds“, 2005) und einer biologistischen Zukunftsvision („Children of Men“, 2006) – soll nachgezeichnet werden, in welcher Form diese außergewöhnlichen Bedrohungen, katastrophale Zwischenfälle, ‚Tragödien’ dargestellt werden, insb. welche Bewältigungsmechanismen und Lösungsansätze angeboten werden.


Volltext: PDF